Anforderungen an Billing- und Payment haben sich geändert, starker Trend zu papierloser Rechnung

Umfrage - Billing & Payment 2012: Was sind die Billing-Themen für Telekommunikationsfirmen?

swiss post solutions, Oberhausen

Ratingen, 19. November 2011 – Jedes neunte Unternehmen ist nicht zufrieden mit seinem Billing-System. Dies ergab eine Umfrage bei Entscheidern der Telekommunikationsbranche, in der Sales-as-a-Service im Auftrag der Swiss Post Solutions aktuelle Anforderungen, Trends und zukünftige Anpassungs-/Optimierungsvorhaben beim Einsatz von Billing- und Payment-Lösungen aufgenommen hat.

Was sind die wesentlichen Ergebnisse?

Ein hervorzuhebendes Thema der Befragung waren die beobachteten Trends und Anforderungs-Änderungen beim Einsatz von Billing-Systemen. Dabei stellte sich heraus, dass die Mehrzahl der Entscheider plant, in den nächsten drei Jahren ihre Systeme zu modernisieren, um sie den geänderten Anforderungen anzupassen. Dabei gaben 75 % der befragten Unternehmen an, ihre Billing- oder Paymentprozesse zu modifizieren oder zu optimieren, wobei am stärksten der Bereich Data Collection / Rating genannt wurde, gefolgt von der Verbreiterung des Leistungsangebotes und der Zahlungsmöglichkeiten. Stärkster Trend ist der Übergang auf die papierlose Rechnung.

Weitere wichtige Ergebnisse der Umfrage:

Mit 78% der eingesetzten Billing- und Payment-Systeme sind die Marktteilnehmer zufrieden oder sehr zufrieden, nicht zufrieden ist nur jedes neunte Unternehmen. Überraschend war, dass die Bekanntheit der Billing-Anbieter immer noch sehr gering war.  Die Entscheider kannten im Durchschnitt nur 2 Anbieter. Wenig überraschend dagegen: Mittlerweile bildet bei den meisten Unternehmen das Billing eine eigenständige Organisations-Einheit.

Die vollständigen Ergebnisse der „Billing Entscheider-Umfrage 2011“ können Sie <hier> abrufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0